Kraftwerke planen und realisieren

Effiziente Energieerzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

Unter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) versteht man die kombinierte Erzeugung von Strom und Wärme. In der Industrie hat diese Technologie einen festen Platz. Beinahe ein Viertel des Industriestroms erzeugen Unternehmen mit Hilfe von KWK selbst. Dabei werden Brennstoffe wie Erdgas, Reststoffe aus der Produktion und sogenannte Ersatzbrennstoffe (EBS) zur Erzeugung von Wasserdampf genutzt. Eine Gegendruckturbine mit Generator wandelt den Wasserdampf dann in Strom um. Herkömmliche Kraftwerke können bei diesem Vorgang nur etwa 40 Prozent des eingesetzten Brennstoffs in Strom umwandeln. Der Rest geht verloren. Bei KWK-Anlagen, die Wärme und Strom gleichzeitig erzeugen, ist das anders: Dort dient der Dampf zum Antrieb einer Turbine und zusätzlich zum Einsatz in der Industrieproduktion. Das ist hoch effizient und schont Ressourcen. Insbesondere für die Papierindustrie übernehmen wir von SCHUSTER engineering die Planung von KWK-Kraftwerken.

Projektanfrage